Please enable JS
Dauer Der Haartransplantation

Wenn eine Person den Verdacht auf Haarausfall hat, sollte sie sich einen Facharzt aufsuchen und sich beraten lassen. Ohne sich von einem Facharzt beraten zu lassen, sollte man die Verwendung der medizinischen oder als natürlichen Produkte im Markt unterlassen. Fachärzte können durch medizinische Behandlungen Haarausfall hemmen und helfen, schwache Haare zu stärken. Wenn Haarlichter und Geheimratsecken markanter werden, wird Haartransplantation geplant.

Heute bevorzugen fast alle Fachärzte die FUE-Methode, die am wenigsten schmerzhaft und ohne Blutung verläuft. Nach dieser Methode wird in erster Linie eine Aufnahme des Anwendungsbereiches gemacht und ein Archiv erstellt. Spender- und Verpflanzungsbereich werden analysiert, unter Berücksichtigung des Alters und Gesichtsproportion wird ein neuer Haaransatz geplant und festgelegt. Vor dem Eingriff erfolgt eine lokale Anästhesie. Danach werden Haarwurzeln (Graft) im Haarkranz-Bereich zwischen den beiden Ohren in einzeln entnommen und entsprechend ihrer Graft-Anzahl klassifiziert. Die Grafts werden in einer speziellen Flüssigkeit unter einer spezifischen Wärme zum Warten gelassen und nach der zweiten Phase, also nach Kanalöffnung in einzeln in die Kanäle verpflanzt. Nach einer durchschnittlich 6 Stunden dauernden Operation kann der Patient ohne eine Bandage von der Klinik entlassen werden.

Die Haare und Haarwurzeln, die sich im Haarkranz-Bereich zwischen den beiden Ohren befinden, haben die genetische Eigenschaft nicht auszufallen und werden deshalb bevorzugt. Nach dem Eingriff nach FUE-Methode bleiben nach der Pflanzung nadelspitzengroße Spuren. Diese Wunden Spuren stören niemanden und nachdem die Haare wachsen werden sie nicht mehr zu sehen sein. Darüber hinaus werden nach dieser Methode Blutungen minimiert. Nach der FUE-Methode wird der Patient nach dem Eingriff sofort entlassen.

Es ist wichtig, dass am Tag des Eingriffes und am nächsten Tag der Patient sich zuhause ausholt. Der Patient sollte sich möglichst vor anstrengender Arbeit schonen.

Es ist sinnvoll, dass das erste Haarwaschen im Krankenhaus oder in der Klinik durch Experten durchgeführt wird. Das erste Haarwaschen sollte frühestens nach 24 Stunden und spätestens nach 72 Stunden ab Haartransplantation erfolgen. Vor dem Waschen wird auf dem Haarpflanzungsbereich Weichmacherlotion angewendet, um die vertrockneten Kruste zu erweichen. Danach wird das Haar mit laufarmem Wasser gespült und von der Weichmacherlotion entfernt. Während des Waschens sollten spezielle medizinische Shampoos verwendet werden und vor Reibung und Stöße schützen.

Um einen speziellen Rabatt zu erhalten, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht

Nasenkorrektur + 7 Nächte Hotel + Abholung vom Flughafen